cronik-ottmaring.jpg

Sie sind hier:

Kurzchronik der Freiwilligen Feuerwehr Ottmaring

Gründung 1872

Gründungsurkunde Feuerwehr OttmaringAnläßlich etlicher Brände in der Pfarrgemeinde Ottmaring kam 1872 der Wunsch auf, eine Feuerwehr zu gründen. Im Monat Juli des Jahres 1872 wurde von den beiden Gemeinden Ottmaring und Rederzhausen der "Verein Freiwillige Feuerwehr Ottmaring Rederzhausen" gegründet. Ca. 40 Mann meldeten sich an und wählten den Ottmaringer Lehrer Michael Stroebel zum Hauptmann und Vereinsvorstand. Bereits am 15. August 1872 schloß sich die Wehr dem bayerischen Landesfeuerwehrverband an und erlangte die Zugehörigkeit zum Bezirk Friedberg.

Chronik Freiwillige Feuerwehr Ottmaring ab 1910

Im Zeitraum von 1901 bis 1910 fehlen sämtliche Aufzeichnungen.

Der Verfasser der Chronik beschränkt sich mit den Aufzeichnungen ab 1910 bis in die Neuzeit mit den wichtigsten Daten und Vorkommen, um den Rahmen nicht zu sprengen.

Bedeutende Feuer in OttmaringBedeutende Brandfälle in der Pfarrgemeinde Ottmarig

  • 1841 Großbrand in Ottmaring ¾ der Ortschaft wird ein Raub der Flammen.
  • 1865 Großbrand ausgehend von der Wirtschaft im Oberdorf werden der Wirtschaftsstadel sowie der Pfarrstadel und die Kirche mit Turm stark beschädigt Kirche wird abgebrochen.

1937 Neubeginn der Wehr als Freiwillige Feuerwehr OTTMARIG

Zum 1.Kommandanten wurde der Ottmaringer Bürgermeister Georg Hachinger gewählt.
Das Amt als Kommandant versah er bis 1945.
Zum Vorstand wurde Johann Erhard bestimmt welcher in der Kriegszeit auch öfter als Einsatzleiter auftrat.

Amtierende Personen in der Freiwilligen Feuerwehr Ottmaring

Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Ottmaring soweit bekannt.

Laut Aufzeichnungen sind von 1872 bis 1897 der Hauptmann und Vorstand immer eine Person