mannschaft.jpg

Sie sind hier:

Durchlauferhitzer setzt Wohnung unter Wasser

Am Mittwochabend wurden wir in den Weilerweg alarmiert. Im dortigen Gemeindeblock war der Keller ca 10 cm vollflächig unter Wasser und von der Decke zweier Räume tropfte Wasser. Nach erster Erkundung stellten wir fest, dass das Wasser aus dem Stockwerk oberhalb kommen musste. Da die Wohnung unbewohnt, aber verschlossen war, mussten wir die Wohnung öffnen. Bei der Kontrolle der Wohnung entdeckten wir einen defekten Durchlauferhitzer, aus dem das Wasser nur so heraussprudelte und das Bad und einen Raum ebenfalls 10 cm unter Wasser gesetzt hatte.
Wir schlossen die Wasserzufuhr zum Gebäude und verständigten den diensthabenden "Ingenieur vom Dienst" der Stadt Friedberg, sowie den Wasserwart. Nachdem der Wasseraustritt gestoppt wurde konnten wir das Wasser aus dem Keller mittels Nasssauger abpumpen. Die nachalarmierte Feuerwehr Hügelshart übernahm mit einem zweiten Sauger die Wohnung. Nach ca. 3 Stunden konnten wir die Einsatzstelle an den zuständigen der Stadt übergeben und abrücken.